Burg Kindergarten.jpg
Kirche Frühling
Bahnhof Laaber

Die Legende des Laaberer Wappens

undefinedIn Schwarz ein gekrönter und rot gezungter goldener Löwenkopf, über dem nebeneinander drei stehende Rauten schweben, die mittlere blau, die seitlichen silbern.

Der 1393 mit Marktrecht begabte Ort war Hauptsitz der Reichsherrschaft des gleichnamigen Dynastengeschlechts. Nach seinem Erwerb 1435 verlieh Herzog Heinrich der Reiche 1442 das Wappen, das wie das wenig spätere von Kallmünz drei Rauten aus dem landesherrlichen Wappen, ferner aber auch den geminderten pfalzbayerischen Löwen zeigt. Die Verleihung schloß das Recht der Verwendung des Zeichens im Siegel und Banner sowie die Pflicht zur Anbringung auf den beiden Markttoren ein. Die Neigung der seitlichen Rauten betonten die späteren Siegel stärker. Irrigerweise machte man im 19. Jahrhundert in den Siegeln aus dem Löwen- einen Schafskopf. Im neueren Schrifttum wird das Wappen jedoch richtig wiedergegeben.