Burg Kindergarten.jpg
Kirche Frühling
Bahnhof Laaber

Auszug aus der Sitzung der Schulverbandsversammlung Laaber vom 17.12.2018

19.12.2018

Die neue Rektorin stellte sich dem Gremium kurz vor und berichtete über die Aktivitäten an der Schule.
Hierzu zählten unter anderem:
· Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage
· Sonderpreis Bündnis für Toleranz
· politischer Mittwoch am 19.12.2018 mit Herrn Aumer (Bundestagsabgeordneter)
· „stark und fair“ und „Temperament“ (hierfür gab es eine Spende vom Lions-Club)
· Sozialtraining
· Bewegung und Ernährung, gesunde Pause, Anmeldung zur Philipp-Lahm-Schultour
· Technik für Kids
· Weihnachtsmix
· Theaterfahrten
· Märchenhaftes Laaber (im Rahmen der Laaberer Kulturtage)
· Nachhaltigkeit in der Weihnachtszeit (AK Service Learning)

Weiter gab sie bekannt, dass die Schule derzeit von 192 Grundschülern und 140 Mittelschülern besucht wird. An der offenen Ganztagsschule nehmen 61 Mittelschüler teil. Bei der Mittagsbetreuung der Grundschule sind derzeit 90 Kinder angemeldet.

Die bisherigen Übergangsklassen heißen jetzt Deutschklassen und weiter gibt es noch DeutschPlus-Klassen. Die unterschiedlichen Klassenarten wurden genauer erläutert.

Die aktuellen Planungen für die Sanierung der Mittelschule wurden vorgestellt. So soll im Bereich der Mehrzweckhalle ein behindertengerechtes WC und zusätzliche WC´s (für Veranstaltungen) errichtet werden. Bei den Fenstern konnte immer noch nicht geklärt werden, ob zusätzlich noch eine automatische Lüftungsanlage eingebaut werden soll. Dies soll in der nächsten Sitzung entschieden werden.

Der Haushalt 2019 wurde einstimmig beschlossen. Der Verwaltungshaushalt schließt in den Einnahmen und Ausgaben mit 783.070 € und der Vermögenshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit 1.125.360 € ab. Die Verwaltungsumlage je Grundschüler wurde auf 1.467,9558 € und je Mittelschüler auf 5.630,4808 € festgesetzt. Die größte Investition stellt die Sanierung der Mittelschule mit geplanten Kosten von 930.000 € dar. Dem stehen Zuschusseinnahmen von 825.600 € gegenüber. Weiter sind auch Ausgaben für die Errichtung von digitalen Klassenzimmern (jeweils 16.500 € für Grund- und Mittelschule) eingeplant. Hierfür gibt es einen Zuschuss aus dem Digitalbudget i.H.v. 28.845 €.

Am 28.11.2018 führte der Rechnungsprüfungsausschuss des Schulverbandes Laaber die örtliche Rechnungsprüfung für das Haushaltsjahr 2017 durch. Zu den  Feststellungen wurde von der Verwaltung Stellung genommen. Im Anschluss wurde das Ergebnis der Jahresrechnung festgestellt und die Entlastung für den Schulverbandsvorsitzenden und die Verwaltung ausgesprochen.

Im Anschluss fand eine nichtöffentliche Sitzung statt.

Kategorien: Rathaus